Home


FAZ.NETStellenangebote für Fach- und Führungskräfte auf FAZjob.NET, jetzt informieren
Das Jobportal für Fach- und Führungskräfte

Facebook - FAZjob.NET Google+ - FAZjob.NET Twitter - FAZjob.NET

  • Stellensuche







Kolumne

Späte Einsicht

28.12.2012


Schon früh im Leben hatte Wirk begonnen, stets zu den Besten zu gehören. Das war zumindest seine Ansicht über sich selbst. Jedenfalls, bis Schröck ins Unternehmen kam.

Von Georg M. Oswald



28. Dezember 2012 Wirks beruflicher Werdegang zog viele Jahre die Bewunderung seiner Weggefährten auf sich. Schon früh im Leben hatte Wirk begonnen, stets zu den Besten zu gehören. Die Rolle war ihm nicht auf den Leib geschrieben, und er war auch keines der Talente, denen alles zuzufliegen schien. Etwa mit sechzehn ging eine Wandlung in ihm vor, die seine Zukunft bestimmen sollte. Er hatte nie in Worten auszudrücken versucht, worin diese Wandlung eigentlich bestehen sollte, aber dafür spürte er umso deutlicher, was er tun musste, um sie herbeizuführen.

Im Grunde war es darum gegangen, sein Verhalten seinem Ehrgeiz anzupassen. Konkret bedeutete das, Wirk zeigte in der Schule größeren Fleiß als bisher, schrieb bessere Noten, entwickelte Interessen, die er vertiefte, woraus sich später ganz natürlich die Wahl seines Studiums ergab. Wirk wurde ein schönes Beispiel für Erfolg durch fachliche Kompetenz und Engagement, und gerade dies machte es seinen Konkurrenten so schwer, ihm seine Fortschritte zu missgönnen. Sie waren so offensichtlich verdient, niemand konnte in Zweifel ziehen, dass er sie verdient hatte. Im Beruf bedeutete dies einen Aufstieg, dessen Selbstverständlichkeit etwas Verblüffendes an sich hatte.

Text: F.A.Z.
Bildmaterial: Cyprian Koscielniak

weiterlesen ...