Home


FAZ.NETStellenangebote für Fach- und Führungskräfte auf FAZjob.NET, jetzt informieren
Das Jobportal für Fach- und Führungskräfte

Facebook - FAZjob.NET Google+ - FAZjob.NET Twitter - FAZjob.NET

  • Stellensuche







Rhodes-Stipendium

Gratis nach Oxford

17.02.2013


Das Rhodes-Stipendium finanziert ein Oxford-Studium mit allem, was dazugehört. Sein Gründer ist sagenumwoben. Das Netzwerk hält bis heute.

Von Alexander Schfer



17. Februar 2013 Die Liste der erfolgreichen Stipendiaten ist lang: Howard Florey, der das Antibiotikum Penicillin für die Massenproduktion tauglich machte, Staatsmänner wie Bill Clinton, Goldmedaillengewinner, Harvard-Professoren oder frühere Konzernchefs. Das Rhodes-Stipendium, das seit 1903 Hochbegabte nach Oxford führt, ist legendenumwoben. Eine Erzählung handelt von Bill Clintons erstem Joint. Clinton hat zwar in Oxford keinen Abschluss gemacht, soll aber dafür gegen den Vietnamkrieg protestiert und in dieser Zeit angeblich in der Turf Tavern erste Erfahrungen mit Marihuana gemacht haben. Er habe es aber nur geraucht und nicht inhaliert, so die Legende.

Das Rhodes Scholarship ist das älteste Stipendienprogramm der Welt. Es ist das einzige, das Oxford all inclusive ermöglicht. Ein Graduiertenstudium - Master oder Promotion - mit Übernahme der Studien- und College-Gebühren, des Lebensunterhalts sowie des Hin- und Rückflugs. Für viele wird ein Traum wahr: verstaubte Bücher in der Bodleian-Bibliothek verschlingen, mit schwarzem Talar an langen Tischen in den alten Dinner-Halls zu Abend essen, gegen die verhassten Cambridge-Studenten auf der Themse rudern; Pauken mit Harry-Potter-Atmosphäre.

Text: F.A.Z.
Bildmaterial: Peter von Tresckow

weiterlesen ...